En-R-Gee

En-R-Gee sorgt für den ganz Besonderen Energie-Kick. Wenn wir uns morgens wie ein Stein fühlen und uns der „Bettzipfel nicht loslassen will“, kann uns En-R-Gee aufwecken und uns für den Tag fit und aktiv stimmen. Auch in Zeiten, in denen wir uns ausgelaugt fühlen, viel Energie in Projekte stecken oder uns anderweitig erschöpfen, ist En-R-Gee der perfekte Unterstützer.

Unsere Lebensenergie sitzt in den Nieren. Der Bereich am Rücken freut sich deshalb ganz besonders über eine Extra-Dosis En-R-Gee.

En-R-Gee besteht aus folgenden Einzelölen:

💧 Rosmarin wurde in alten Kulturen eingesetzt, da man glaubte, er würde den Teufel und damit Krankheit abhalten. Man verbrannte deshalb Rosmarin, um sich zu schützen. Er hilft uns bei geistiger Erschöpfung, wirkt vitalisierend und kann helfen, bei Ermüdung trotzdem noch geistig wach und fit zu bleiben.

💧 Muskat gibt uns Wärme und Selbstvertrauen. Er gibt uns die Fähigkeit, unsere eigenen inneren Kräfte wahrzunehmen und zu spüren. Gerade bei Entscheidungsschwäche oder wenn wir auf der Suche sind, gibt uns Muskat die nötige „Ichbezogenheit“, um die Initiative zu ergreifen und ins Tun zu kommen. Diese Pflanze zeigt ins deutlich, dass alles möglich ist, wenn wir uns nur trauen. Wenn wir wollen, öffnet sie uns die Wege und legt unser Potential frei.

💧 Schwarzer Pfeffer gibt uns Widerstandskraft und vertreibt Trägheit und Antriebsschwäche. Er stärkt uns, gibt uns Selbstvertrauen, regt die Konzentration an, und verschafft uns neue Energien. Schwarzer Pfeffer zentriert uns und lässt uns in Zeiten der Müdigkeit wach und munter weitermachen.

💧 Wacholder ist in unseren Breiten eine der wichtigsten Zauberpflanzen. Sie vertreibt böse Geister und bietet Schutz vor Dämonen (Ängste, Sorgen, seelische Tieflagen). Als Sonnenpflanze bringt der Wacholder alles ans Licht und vertreibt jede Dunkelheit. Der würzige Duft von Wacholder schenkt uns Lebensfreude und Lebensenergie. Er ist ein besonderer Freund unserer Nieren, wo auch der Sitz der Lebensenergie ist. Wacholder stärkt außerdem die Aura und beschützt uns, wenn wir uns von anderen Menschen bedrängt fühlen.

💧 Idaho Balsamtanne lässt uns durchatmen und gibt uns die Kraft, uns den Gegebenheiten zu stellen. Wenn wir die Idee haben, alles habe sich gegen uns verschworen oder wir werden von allen Seiten bedroht, bringt die Balsamtanne Licht in uns und vertreibt diese Gedanken. Die Tanne hat nicht nur wegen Weihnachten einen Bezug zum Licht. Auch ihre dreiecksförmige Form, die sich zum Himmel hin aufrichtet, gibt einen symbolischen Bezug zum Licht. Ihr Duft öffnet unsere inneren Räume, damit wir unsere Ängste besiegen und wachsen können, sie gibt uns Mut, Selbstvertrauen und Zuversicht.

💧 Zitronengras wirkt auf unser inneres Kind, indem es Ordnung und Struktur schafft, es aber auch beruhigt. Manchmal sind wir sehr zerstreut und abgelenkt. Zitronengras fokussiert uns dann wieder. Wenn sich unser Ego zu wichtig macht, dann fährt Zitronengras es herunter, damit die Dinge, wie sie gedacht sind, auch geschehen können. Unser Ego blockiert diese Prozesse oftmals und bremst so den natürlichen Lauf. Wir wundern uns dann, warum alles so schwer ist im Leben. Auch fördert Zitronengras unsere Weiterentwicklung. Jedes Kind entwickelt sich jeden Tag ein Stück weiter, lernt neue Dinge dazu, versteht jeden Tag etwas mehr. Auch wir Erwachsenen sind mit unseren Lernprozessen noch lange nicht am Ende. Zitronengras hilft uns hierbei.

💧 Gewürznelke wirkt durchblutungsfördernd und wärmt dadurch unseren Körper. Wärme wirkt sich entspannend auf die Muskulatur aus. Bei kalten Füßen hilft uns die Nelke, schnell wieder warm zu werden, wenn man sie direkt als ätherisches Öl aufträgt. Nelke hilft bei Erschöpfung, seelischen Durchhängern und in stressigen Zeiten, sich zu entspannen. Sie gibt neue Energie und erleichtert dadurch so manche Situation, die uns schwer auf den Schultern lastet.

Bild + Text: Katharina Kornprobst

Die Kommentare wurden geschlossen