Acceptance – Akzeptanz

Acceptance, das Öl für Akzeptanz, stellt uns vermutlich erst einmal vor Herausforderungen. In manchen Lebenssituationen fragen wir uns dann: Muss ich das wirklich so hinnehmen? Wie kann ich das überhaupt so akzeptieren?

Wenn ich mich persönlich selbst reflektiere, dann stelle ich fest, dass das Thema Akzeptanz erst einmal meine Mauern der Abwehr hochfährt. Denn Akzeptanz hat immer so einen Beigeschmack von Verdrängung und Unterdrückung. Wir wollen ja gerne „akzeptieren“ dass die Dinge so sind wie sie sind, aber manchmal kann man das nicht einfach so. Da ist noch viel zu viel Wut, viel zu viel Groll, viel zu viel Ärger. Soll ich diese Gefühle nun alle unterdrücken, weil ich gerne akzeptieren würde?

Die Antwort lautet: Nein – ganz im Gegenteil! Ich darf genauso akzeptieren, dass ich gerade wütend bin, dass ich mein Gegenüber gerade nicht leiden kann, dass ich am Liebsten die Bude kurz und klein schlagen würde.

Manchmal sind wir so harmoniesüchtig, dass wir genau diese Emotionen unterdrücken, weil es nicht gerne gesehen wird, wenn wir unsere Wut offen zeigen. Aber wenn wir genau diesen Emotionen ihren Raum geben, dann passiert genau in diesem Moment der größte Schritt in Richtung Akzeptanz und in der Folge in Richtung Loslassen.

Loslassen – ein großes spirituelles Thema, das aber in enger Verbindung mit der Akzeptanz steht. Du fragst dich jetzt sicher warum? Ganz einfach: der erste Schritt, um Dinge loszulassen ist, sie anzunehmen, also sie zu akzeptieren. Nur was in angenommen habe, kann ich auch loslassen.

Wir neigen gerne dazu Dinge loslassen zu wollen, die in unserem Leben nicht willkommen sind. Also schieben wir sie weg von uns und wundern uns dann, wenn sie uns immer und immer wieder „hinterherlaufen“. Dies ist genau dann der Fall, wenn ich vorher nicht in die Annahme gegangen bin.

Annahme oder Akzeptanz ist also der erste Schritt in Richtung Loslassen.

Du siehst schon, das Thema Akzeptanz ist ein wesentlich größeres, als man es auf den ersten Blick vermutet.

Acceptance unterstützt uns bei all diesen Prozessen, die uns letzten Endes in die Leichtigkeit und in den Fluss des Lebens bringen.
Folgende Einzelöle sind in der Mischung Acceptance enthalten.

💧 Süßmandelöl als Trägeröl weißt uns darauf hin, dass diese Mischung weniger zum Diffundieren und vielmehr zum Auftragen und Einmassieren auf die Haut konzipiert wurde. Fette Öle, also in erster Linie Ölmischungen, die ein Trägeröl enthalten, sind für den Diffusor weniger geeignet. Zum einen verstopfen sie die Platine, zum anderen können sich die fetten Bestandteile über die Luft in unseren Lungen ablagern und unsere Atemwege deshalb überfordern.

💧 Weihrauch verbindet uns mit der geistigen Welt, mit unserem höheren Selbst und mit dem Universum. Er steht allgemein für Spiritualität und lässt uns den göttlichen Aspekt in uns und in allem erkennen. Er verbindet den Körper-Geist-Seele-Aspekt in uns und führt uns so zur Einheit. Da er die Atmung vertiefen und verlangsamen kann, bringt er schnell in eine meditative Stimmung. Wenn wir mit unseren Geisthelfern, den Engeln oder Meistern kommunizieren wollen, so öffnet er uns, damit wir deren Botschaften wahrnehmen können. In festgefahrenen Situationen hilft uns Weihrauch, die Bindungen aus vergangenen Situationen zu lösen, so dass wir befreit im Leben weiter fortschreiten können.

💧 Königlich Hawaiianisches Sandelholz beruhigt sanft, wenn Wut, Zorn oder Ärger in uns sind. Es bringt uns zurück in die innere Mitte und beruhigt so unsere Nerven. Sandelholz richtet auf, gibt Wärme und Geborgenheit, so dass man sich rundum beschützt und gut aufgehoben fühlt. Das Gefühl von Enttäuschung verschwindet, da es uns klar macht, dass der Ent-Täuschung eine Täuschung unsererseits voran gegangen ist. Wir haben uns also getäuscht… Sandelholz bringt zudem in Fluss, was gestaut ist und bringt uns so zurück in den Fluss des Lebens.

💧 Geranie mag es harmonisch und deshalb gleicht sie alles aus, was gerade unrund läuft. Sie bringt uns eine liebevolle Haltung und ein freundliches Wesen, so dass gerade in zwischenmenschlichen Beziehungen Frieden einkehrt. Bei schlechter Stimmung, Unzufriedenheit oder aggressivem Umgang miteinander kann die Geranie diese schweren Energien herausnehmen und unser Herz öffnen für ein liebevolles Miteinander. Sie fördert auch eine gesunde Kommunikation, was ein wesentlicher Aspekt im Miteinander ist.

💧 Blauer Rainfarn nimmt stressigen Situtationen in einer ganz kraftvollen Art und Weise die Schwere. Er wirkt stark entstressend und beruhigt die Gemüter. Er besänftigt die Emotionen, vor allem bei Ärger. Blauer Rainfarn bringt die Selbstkontrolle wieder zurück, indem er uns besänftigt. Er macht uns sogar empathisch für andere Menschen und bringt uns Mitgefühl.

💧 Neroli hebt unsere Stimmung. Nicht nur unruhige und aufgebrachte Kinder profitieren von diesem Duft. In stressigen und hektischen Zeiten lässt uns Neroli entspannen und fährt unsere Emotionen herunter. Dieser Duft kann tief in unser Unterbewusstsein vordringen, fördert das Vertrauen in unser Umfeld und kann das Vertrauen auch wiederherstellen, wenn wir es verloren haben. Er kann unsere Aura stärken und bringt uns die Kraft der Sonne in unser Leben.

💧 Koriander bereinigt unsere Emotionen und bringt Klarheit. Er ist Symbol für die Urkraft des Universums und zeigt uns so unsere eigene Essenz. Er bringt uns an unsere eigene Quelle. Sein sinnlicher Duft weckt Begehren, kann aber zugleich Trost in allen seelischen Belangen und Verletzungen sein. Er motiviert uns, unsere Gefühle bewusster wahrzunehmen.

💧 Bergamotte bringt Licht in unsere seelischen Tiefs, sie gibt uns Zuversicht, vor allem wenn wir empfindsam, entmutigt oder ängstlich sind. Gerade in er dunklen Jahreszeit, wenn die Sonne uns fehlt, hilft uns die Bergamotte unsere Trägheit und Lustlosigkeit zu überwinden. Sie hilft uns auch, neue Einsichten zu gewinnen, die Freuden des Alltags zu erkennen und unsere Zufriedenheit zurück zu bekommen. Sie hat zudem die Fähigkeit, uns tief in unser Inneres blicken zu lassen, wo Verborgenes und Unverarbeitetes uns bremst und sie hilft uns dabei, dies zu lösen.

💧 Ylang Ylang fordert uns auf, mal den Verstand auszuschalten und sich den Dingen einfach hinzugeben, sich fallen zu lassen. Dieser Duft zeigt uns die wahre Natur der Dinge. Auch wenn in unserem Kopf manches anders sein sollte, eben so, wie wir es uns vorstellen, so hat die Natur oder das Universum oder der liebe Gott – wie auch immer wir diese Kraft nennen – vielleicht was anderes für uns vorgesehen. Ylang Ylang erinnert uns genau daran und öffnet unser Herz, so dass es heilen kann und die Dinge angenommen werden können. Er bringt uns die Lust am Leben zurück.

💧 Kaffernlimette wirkt auf die Seele, indem sie das Selbstvertrauen stärkt, stark aufrichtet und die Lebensfreude zurückbringt. Sie lässt uns abschalten, relaxen und entspannen, gerad ein stressigen Zeiten. So können wir unsere körpereigenen Akkus wieder aufladen, Lebenslust und Freude kehren zurück. Aber auch Ängste und Nervosität kann die Limette auf sanfte Weise auflösen.

💧 Blaue Zypresse richtet stark auf. Wenn wir uns einen Zypressenbaum vorstellen, sehen wir, wie gerade aufgerichtet in Richtung Himmel dieser Baum in der Natur steht. Das Holz der Zypresse wurde verwendet zum Bau von Schiffen, Dächern oder Eingangstüren, da es als äußerst widerstandsfähig gilt. So bringt die Zypresse auch diese Widerstandskraft in unser Leben. Sie fördert auch unser Selbstvertrauen. In stressigen Situationen können wir oft nicht klar denken, sind zerstreut oder neigen zu Stimmungsschwankungen. Zypresse hilft uns, uns wieder zu stabilisieren, sie führt uns zurück zum Wesentlichen, klärt die Gedanken und hilft uns, uns zu ordnen.

💧 Davana baut ebenfalls auf seelischer und emotionaler Ebene auf und vermindert so Anspannung und beruhigt die Nerven. Er klärt den Geist und lässt uns so leichter den Sinn hinter dem Sinnlosen erkennen. Davana verbindet uns wieder mit unseren Lieben, von denen wir uns oft abgrenzen, wenn es uns innerlich nicht gut geht. Er gibt uns Schutz, so dass wir unsere Sorgen loslassen können.

💧 Jasmin hebt die Stimmung. Einschränkende Verhaltensmuster können durch Jasmin endlich losgelassen werden, so dass Entspannung möglich ist. Mit neuem Schwung und Selbstbewusstsein können wir dank Jasmin unseren Lebensweg weiter verfolgen. Jasmin fördert die Inspiration und die Kreativität, er gibt uns den Raum zu träumen. Zudem ist es ein sehr sinnlicher Duft, der uns mit unserer eigenen Sinnlichkeit wieder in Verbindung bringt. Deshalb ist Jasmin gerade in zwischenmenschlichen Krisen ein wertvoller Helfer, da er das Vertrauen in den Partner wie auch in uns selbst fördert und uns den Dingen hingeben lässt.

💧 Echte Kamille wirkt auf den kompletten Körper beruhigend, aber auch in angespannten Situationen bringt die Kamille Ruhe ins Sysstem. In Situationen voll Ärger, Wut und Zorn kann die Kamille dabei Helfen, die Emotionen zu besänftigten und zurückzufahren. Gerade cholersiche Menschen besänftigt die Kamillie, nicht aus der Haut zu fahren. Sensiblen Menschen, denen alles auf den Magen schlägt, gibt die Kamillie die nötige Stabilität. Auch bei Stimmungsschwankungen ist Kamille ein hilfreicher Duft.

💧 Rose besänftigt und gibt ein Gefühl von beschütztsein, von Wärme und Geborgenheit. Bei Erschöpfung, sowohl körperlich als auch seeleischer Art, stärkt die Rose. In stressigen Zeiten gibt sie Selbstvertrauen und beruhigt. Sie fördert insbesondere den zwischenmenschlichen Bereich, da sie unser Herz für uns selbst und die andren Menschen öffnet. Sie fördert Inspiration und Kreativität. Die Rose bringt uns wieder ins Lot, wenn wir aus dem Gleichgewicht geraten sind.

💧 Grapefruit bringt, wie andere Zitrusdüfte auch, die Sonne zurück und gibt Lebensfreude. Sie gibt Selbstvertrauen und Widerstandskraft. Sie bringt uns ins seelische Gleichgewicht und holt uns mit Leichtigkeit aus emotionalen Tieflagen. Antriebsschwäche oder Trägheit haben bei Grapefruit keine Chance. Sie bringt uns die Lebenslust und Lebensfreude zurück, fördert die Kreativität und motiviert die mentale Klarheit und Konzentration.

💧 Mandarine ist wie ein Urlaub für die Seele. Sie bringt – wie andere Zitrusöle – Freude ins leben, motiviert, gleich aus. Sie stärkt die Widerstandskraft, richtet auf, fördert das Selbstvertrauen. Trägheit verschwindet und wird durch Tatkraft ersetzt. Auch Mandarine öffnet den Geist und fördert die Konzentration.

💧 Grüne Minze aktiviert und belebt uns. Sie fördert die Konzentration und lässt uns durchatmen. Der Geist wird klar und wir empfangen neue Ideen und Begeisterung. So können wir in unserem Leben neue Impulse setzen. Die grüne Minze öffnet den Geist auch für Spiritualität. Gerade für Meditationen oder Trancereisen ist sie deshalb gerne im Einsatz.

💧 Zitrone belebt und regt an. Sie nimmt die Schwere aus unserem Gemüt und hat zudem eine ausgleichende beruhigende Wirkung. Sie bringt Licht in Prozesse, die für uns noch undurchschaubar sind. Auch unser Entscheidungsvermögen wird durch die Zitrone unterstützt. Sie verhilft zu Heiterkeit und Lebenslust.

💧 Ocotea gehört zur Zimt-Familie, hat aber einen anderen Duftcharakter, als der Zimt, den man kennt. Auch reizt Ocotea die Haut nicht so wie Zimt es tut. Ocotea wirkt ebenfalls beruhigend, wenn uns mal wieder die Nerven durchgehen. Er bringt uns ein Gefühl des „Ganzen“ und des „Ganzseins“ ins Leben. Besorgnis und Irritationen verschwinden durch Ocotea wie von selbst aus dem Leben.

Bild + Text: Katharina Kornprobst

Die Kommentare wurden geschlossen